Kirchstraße 2
26904 Börger
05953/245
 
Gottesdienstzeiten:
Sonntag: 9.00 Uhr
Dienstag: 19.00 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr
 
Änderungen entnehmen Sie bitte dem Barbaraboten!
Burgstraße 1
26903 Börgermoor
04965/449
 
Gottesdienstzeiten:
Samstag: 17.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr
Börger Str. 5
26903 Börgerwald
04965/335
 
Gottesdienstzeiten:
Sonntag: 10.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 Uhr
Kirchstraße 6
26909 Neubörger
04966/215
 
Gottesdienstzeiten:
Samstag: 18.30 Uhr
Donnerstag: 19.00 Uhr

kfd Neubörger will frischen Wind in die Gemeinschaft bringen


„Wir möchten frischen Wind in unsere kfd –Gemeinschaft bringen und die Segel neu setzen. Wir laden ein zu einem gemütlichen, unverbindlichen Info- und Klönabend“. So stand es auf der Einladung der Vorstandsfrauen der kfd Neubörger um Wilma Terhalle an die Mitglieder und auch Nichtmitglieder. Insgesamt 75 Frauen waren der Einladung zum Neujahrsempfang mit Cocktailabend im Heimathaus gefolgt. Vorausgegangen war ein Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche mit Pfarrer Karl-Heinz Santel. Bei frisch gemixten Drinks, ob mit oder ohne Alkohol und leckeren Knabbereien, tauschten sich die Frauen in gemütlicher Atmosphäre darüber aus, was sie sich im Angebot der kfd wünschen und welche alternativen Programminhalte es künftig geben könnte. Dekanatssprecherin Leni Schmits stellte im Laufe des Abends den Frauen die Struktur der kfd mit ihren aktuellen Inhalten und Zielen vor und stellte fest: „Auch die Katholische Frauengemeinschaft erlebt einen Wandel, der überall spürbar ist. Der Nachwuchs fehlt, junge Frauen setzen auf Beruf und Familie ihre Schwerpunkte und haben weniger Zeit für Aufgaben im kfd-Verein.“ Deshalb müssten ihren Worten zufolge viele kleine Aufgaben auf viele Schultern verteilt werden. „Lasst euch nicht entmutigen und bringt frischen Wind mit ein“, appellierte sie an die Frauen und verkündete stolz, dass durch die große Mitgliederkampagne der letzten drei Jahre bundesweit 32000 neue Mitglieder geworben werden konnten. Mit aller Selbstverständlichkeit würde der mit 450000 Mitgliedern größte katholische Frauenverband seine Stimme erheben, wenn es um politische Forderungen, wie die nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit oder Rentengerechtigkeit im Alter gehe. „Erreicht werden kann jedoch nur etwas durch die Unterstützung unserer Mitglieder und auch die vieler neuer Frauen“, sagte Schmits. Sowohl für die Zulassung von Frauen zum sakramentalen Diakonat als auch für einen zweiten Rentenpunkt zur Mütterente würde die kfd weiter kämpfen, so Schmits und fügte hinzu, dass zum Thema Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche vom Bundesverband ein Purpurkreuz gestaltet worden sei mit den Farben rosa und hellblau, was für beide Geschlechter stehe. Sie lud alle Frauen ein, sich am Ende der Veranstaltung ein solches Purpurkreuz in Form einer Anstecknadel mitzunehmen. Außerdem legte sie den Frauen ans Herz, die Verbandszeitschrift „Frau und Mutter“ nicht im Hintereingang der Kirche abzulegen, sondern den Mitgliedern ins Haus zu bringen, um mit ihnen in Kontakt zu bleiben.
Die neue pastorale Koordinatorin im Barbaraverbund, Doris Brinker, stellte sich derweil den Frauen vor und lobte das hervorragende Miteinander der kfd Neubörger. Junge Frauen sollten ihren Worten nach wieder einen Sinn darin sehen, Mitglieder dieser Gruppe zu sein, denn die kfd sei eine starke Lobbyistin für mehr Rechte der Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft. Wilma Terhalle, Anni Winkler, Carla Op´n Eijnde, Maria Kösters, Monika Wöste und Annette Schmitz vom Vorstandsteam der kfd Neubörger zeigten sich erfreut über fünf Neuaufnahmen während der gelungenen Veranstaltung.

Text: Gisela Arling
Fotos: Carla Op´n Eijnde

Doris Brinker neue pastorale Koordinatorin für die Pfarreiengemeinschaft St. Barbara


Am 11. Januar 2020 wurde Doris Brinker in einem feierlichen Gottesdienst in Börger als neue pastorale Koordinatorin für die Pfarreiengemeinschaft St. Barbara eingeführt.
Neben Pfarrer Santel und seinem pastoralen Team begrüßten auch Vertreter der vier Kirchengemeinden und der politischen Gemeinden Frau Brinker aufs Herzlichste.
In ihrer Predigt trug sie einige Zeilen aus ihrem selbstgeschriebenen Text „Zeit zum Sehen“ vor und richtete sich mit folgenden Worten an die Gemeinde:“ Ich möchte mir mit Ihnen zusammen Zeit zum Sehen nehmen. Zeit zum Sehen was gut läuft, was den Menschen Freude bereitet und wo der christliche Glaube Früchte trägt.“
Auch ihren Dank richtete sie an die Gemeinde:“ Danke, dass ich bei Ihnen sein darf und dass Sie mir ihr Vertrauen schenken.“
Die vier Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte überreichten Frau Brinker vier Kerzen, die die Grunddienste der pastoralen Arbeit symbolisieren. Beim anschließenden Empfang im Pfarrheim in Börger nutzten viele Gemeindemitglieder die Gelegenheit mit Frau Brinker persönlich ins Gespräch zu kommen.

  • IMG_6452
  • IMG_6468
  • IMG_6520
  • IMG_6521
  • IMG_6522
  • IMG_6524
  • IMG_6526
  • IMG_6527
  • IMG_6528
  • IMG_6530
  • IMG_6531
  • IMG_6533
  • IMG_6534
  • IMG_6535

Gemeinsame Krippenfahrt der Kfd


Am Freitag, den 10.01.2020 machten sich 60 Frauen von allen vier Kfds unserer Pfarreiengemeinschaft auf den Weg zu einer gemeinsamen Krippenfahrt. Die Route führte uns zunächst nach Bösel. In Bösel gab es nicht nur eine wunderschöne Krippe zu sehen, denn die Kirche mit ihren schön bemalten Mauer war sehr beeindruckend. Die Kirche stammt aus dem Jahr 1803, in den 1980er Jahren wurden Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten vorgenommen, hierbei wurden die damals noch verdeckten Malereien freigelegt.

Im Anschluss daran wurde Kaffee und Tee getrunken. "Dat Heimathuus" in Bösel verwöhnte uns mit leckeren selbstgebackenen Kuchen. Danach führte uns der Weg nach Garrel. Hier wurden wir schon vom Diakon Hubert Looschen erwartet. Herr Looschen erklärte uns mit sehr beeindruckenden Worten und selbstgeschriebenen Texten die Krippe in Garrel. In der Krippe von Garrel findet man neben den klassischen Figuren auch ungewöhnliche. Da steht z.B. ein Schäfer, dieser ist dem Garreler Wappen entnommen und steht für die Schafzucht, die das Leben der Garreler in früheren Jahren prägte. Dann gibt es da noch den Landstreicher "Heini", um nur einige der Figuren zu nennen. Heini kam oft zum Pfarr- und Schwesternhaus in Garrel. Die Künstlerin Agathe Henning hat das Gesicht dieses Mannes nach dem Foto von "Heini" geschnitzt. So hat jede der "ungewöhnlichen" Figuren einen Bezug zu den Menschen und dem Leben in Garrel.

Die letzte Station, die wir anfuhren, war die Kirche in Vrees. Neben der sehr schönen Krippe konnte man einen Beichtstuhl von 1665 besichtigen. Mit einem abschließenden Impuls und Gebet ging es dann zurück nach Hause.

 

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt Claudia Jansen von der Kfd Börgerwald, die diese Fahrt ins Leben gerufen und organisiert hat. Wir durften eine wunderschöne und unvergessliche Fahrt erleben. Vielen Dank!

 

 

Frau Sabrina Bergmann verlässt unsere Pfarreiengemeinschaft


Zum Ende des Jahres verlässt Frau Sabrina Bergmann unsere Pfarreiengemeinschaft und übernimmt eine neue Stelle als Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft Merzen und Umgebung. Von 2015 an hat Sabrina ihre Assistenzzeit in unserer Pfarreiengemeinschaft absolviert und hat, nach ihrer Sendung im letzten Jahr, bei uns als Gemeindereferentin gearbeitet. Am Samstag, dem 21. Dezember 2019 haben wir Sabrina Bergmann in der Vorabendmesse in Neubörger verabschieden. Im Anschluss an die Messe fand im Kultur- und Heimathaus Neubörger eine Begegnung statt. Diese Gelegenheit nutzten viel Gemeinde, um sich persönlich von Sabrina zu verabschieden. Auch wir möchten die Gelegenheit nutzen und „Auf Wiedersehn“ sagen und uns recht herzlich für ihren Dienst in unserer Pfarreiengemeinschaft bedanken. Wir wünschen Sabrina für ihre Zukunft alles Gute und Gottes Segen.

Verabschiedung von Angelene Mescher


Nach 37 Jahren wurde die Leiterin des Kindergartens St. Josef Börgerwald Angelene Mescher in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Neben Vertretern des Bistums Osnabrück und der politischen Gemeinde bedankte sich Pfarrer Karl-Heinz Santel für die langjährige Tätigkeit zum Wohl der Kinder. Einer Beurteilung nach Ende eines Praktikum im 1973 zufolge hatten die Kinder Frau Mescher aufgrund ihrer „freundlichen, ruhigen und natürlich Art“ sehr gern. Diese Eigenschaften und weitere, wie Bescheidenheit und Zuversicht bewahrte sie sich während ihrer langjährigen Tätigkeit.
Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres hat Frau Mescher die Leitung bereits an Daniela Hanneken übergeben, arbeitete allerdings noch in Teilzeit weiter. „Das war der perfekte Übergang. Ich glaube, ich kann jetzt meinen Ruhestand genießen, denn der Kindergarten ist in guten Händen.“ Mit diesen Worten verabschiedet sich Angelene Mescher in den Ruhestand. Wir heißen Daniela Hanneken herzlichen Willkommen und wünschen Angelene Mescher alles Gute, viel Gesundheit und Gottes Segen für ihre weitere Zukunft.

Adventsfeiern der KFd´s


Die vier katholischen Frauengemeinschaften unserer Pfarreiengemeinschaft haben in den vergangenen Wochen für ihre Mitglieder sehr schöne besinnliche Adventsfeiern organisiert und durchgeführt.
Mit besinnlichen Texten und Liedern wurde in die Advents- und Weihnachtszeit eingestimmt. Auch die schön gedeckten Tische sorgten für adventliche Stimmung. Mancherorts gab es neben den besinnlichen Texten auch ein paar Dönkes zu hören, die für eine lockere Stimmung sorgten.
Ein herzliches Dankeschön gilt den Vorständen und den Mitarbeiterinnen für die liebevoll vorbereiteten Feiern.

 

  • 8fee69c6-0c1f-4340-9cf5-31d40f6036d3
  • 98d53ef2-e974-4fd8-bd65-36c639e8d464
  • IMG_0521
  • IMG_0522
  • IMG_6305
  • IMG_6307

Haus Greta


Mit den Bewohnern und dem Pflegepersonal im Haus Greta feierte unsere Gemeindeassistentin Elke Grote zusammen mit der evangelischen Pastorin Anna Riese am 18.12.19 einen ökumenischen Adventsgottesdienst. Musikalisch würden sie dabei von Charly Kampeling begleitet. Durch den vom Personal liebevoll hergerichteten Raum und den tollen Texten für den Gottesdienst entstand eine weihnachtliche Atmosphäre und alle wurden auf Weihnachten eingestimmt.
Wir wünschen den Bewohnern und dem Personal frohe Weihnachten und Gottes Segen für das kommende Jahr.

 

  • 0e50530c-80ee-45a9-b3e3-592b4bfae452
  • eb174b92-02f8-4403-9eb1-aae0d4e01cdb

Kinderkirche


Am 14.12.19 feierten viele Kinder parallel zum Gemeindegottes in der Kapelle in St. Johannes Börgermoor die Kinderkirche. Thema war an diesem Tag die heilige Luzia. Die Kinder hörten eine Geschichte über das Leben der heiligen Luzia. Im Anschluss daran bastelten sie kleine Windlichter. Zum Schlusssegen zogen die Kinder mit ihren Lichtern in die Kirche ein und stellten diese den Gottesdienstbesuchern vor. Ein großes Dankeschön geht an das Kinderkirchenteam in Börgermoor für die Vorbereitung.

 

  • IMG_6308
  • IMG_6310

Adventsimpulse und Roratefeiern


Die Schulen und Kindergärten unserer Pfarreiengemeinschaft stimmten sich mit Roratefeiern und Adventsimpulsen auch auf Weihnachten ein. Hier ein paar Eindrücke davon.

 

  • 1ed11a76-2b78-4708-9c99-568fe0c8bdcc
  • 697d947a-7e30-4eb9-8fb1-e036745bd7d9
  • 8d5d0f6e-6904-401d-9798-d69d5da9f02e
  • IMG_6331
  • IMG_6343
  • IMG_6346

Seite 1 von 2